CORPORATE SOCIAL RESPONSIBILITY

  • LEEBERG Corporate Social Responsibility

    Nachhaltigkeit bedeutet für uns verantwortungsvolles Handeln im Sinne unserer Mitarbeiter, Partner, der Gesellschaft und zukünftiger Generationen.

Verantwortung bei der LEEBERG GROUP

CREATING A NEW WORKING WORLD.

Als einer der führenden kulturbasierten Personaldienstleister in Europa hat die LEEBERG GROUP eine besondere Verantwortung für die heutige Arbeitswelt. Unsere zentrale CSR Strategie lautet: Unseren Mitarbeitern, Partnern und der Gesellschaft das zur Verfügung zu stellen, was zeitgemäßes Arbeiten ausmacht: Herausragende Ergebnisse in Form von Projekterfolgen und zeitgleich umfangreiche persönliche Freiheiten auf dem Weg dorthin.

Verantwortung für unsere Mitarbeiter

Unsere Mitarbeiter haben Verantwortung übernommen. Für ihre Familien und für Menschen, die ihnen wichtig sind. Viele unserer Mitarbeiter möchten qualitative Zeit mit ihren Kindern verbringen und pflegen Hobbies, aus welchen sie Kraft schöpfen. Aus diesem Grund liegt es in der Verantwortung der LEEBERG GROUP, unsere Mitarbeiter bei einem ganzheitlich erfüllten Leben zu unterstützen. Wir bieten unseren Mitarbeitern umfangreiche persönliche Freiheiten. In eigener Verantwortung können Sie über Ort und  Zeit ihrer Arbeit bestimmen und sogar Urlaub nehmen. Die zur Verfügung stehende Freizeit, wird dabei einzig vom Output, also den Ergebnissen geregelt.

Wir unterstützen unsere Mitarbeiter mit außergewöhnlichen Maßnahmen, die weit über den Beruf hinaus gehen. Die LEEBERG Akademie fördert mit einem ganzheitlichen Programm und dem Mentoring System beim fachlichen und persönlichen Wachstum. Zusätzlich stehen unseren Mitarbeitern  je nach Situation Coaches, Ärzte und Anwälte zur Verfügung. Denn es liegt in unserer Verantwortung, unseren Mitarbeitern und ihren Familien neben Freiheit auch Sicherheit zu bieten.

Unser Anspruch ist es, unseren Mitarbeiter eine Kultur zu bieten, die ein ganzheitlich erfülltes Leben ermöglicht.

(Bild: Sebastiaan ter Burg via flickr.com)

Verantwortung für unsere Partner

Deutsche Unternehmen stehen vor einem strukturellen Problem: Seit 1970 liegt die Sterberate in Deutschland höher als die Geburtenrate. Dadurch haben sich die Machtverhältnisse neu sortiert, denn Fachkräfte sind knapp geworden. Qualifizierte Bewerber befinden sich bereits heute in der Position, ihren Arbeitgeber sehr genau auszusuchen. Dies ist einerseits ein Warnzeichen für viele Unternehmen, gleichzeitig ist es auch die Geburtsstunde für kulturbasierte Personaldienstleistungen.

Arbeitssuchende von heute setzen eine angemessene Bezahlung voraus und suchen nach einer Arbeit, welche sie wirklich erfüllt und zu ihnen passt. Auf der anderen Seite ist eine große Herausforderung für Unternehmen, genau die Mitarbeiter zu identifizieren, welche zu der eigenen Kultur passen.

Diese Aufgabe übernimmt die LEEBERG GROUP für ihre Partner. Es ist unsere Mission, für jeden unserer Partner genau die Mitarbeiter zur Verfügung zu stellen, welche zur Unternehmenskultur passen. Dieses Cultural Matching ist ein essentieller Bestandteil unserer Dienstleistung und sorgt bei unseren Partnern für eine höhere Identifikation und ein gesteigertes Wertebewusstsein der Mitarbeiter.

Die LEEBERG GROUP ist ein führender Anbieter von kulturbasierten Dienstleistungen in Europa. Hierbei übernehmen wir in besonderem Maße Verantwortung für unsere Partner, indem wir deren Fach- und Führungskräfte auch nach der Vermittlung massiv in ihrer neuen Position unterstützen. Hinzu kommt, dass wir als erster Personaldienstleister in Europa eine Cultural Matching Garantie anbieten.

Für unsere Partner außergewöhnliche Erfolge und exakt passende Persönlichkeiten zu bieten, ist unsere Verantwortung.

(Bild: Sebastiaan ter Burg via flickr.com)

Verantwortung für die Gesellschaft

Arbeit ist ein zentrales Element in unserer Gesellschaft. Arbeit sorgt nicht nur für unser Überleben, sie ist auch für den finanziellen Wohlstand unserer Gesellschaft verantwortlich. Doch teilweise wirkt das Arbeitsumfeld, in welchem diese Wertschöpfung geschieht, unzeitgemäß. Zahlreiche Indikatoren deuten auf eine dringend nötige Anpassung unserer Arbeitsweisen an unser modernes Wertesystem hin:

Jeder vierte Arbeitnehmer in Europa leidet im Laufe seines Lebens mindestens einmal an einer behandlungsbedürftigen psychischen Erkrankung [1]. Der Anteil von Frühberentungen aufgrund von psychischen Erkrankungen beträgt in Deutschland 40% [2]. Laut den gesetzlichen Krankenkassen in Deutschland haben sich die Arbeitsunfähigkeitstage wegen psychischer Erkrankungen in den letzten 10 Jahren verdoppelt. Auch die Fehlzeiten werden länger. Laut Zahlen des Wissenschaftlichen Instituts des AOK-Bundesverbandes stiegen die Fehlzeiten von Arbeitnehmern mit psychischen Erkrankungen seit 1994 um 88 Prozent an. In Deutschland leiden derzeit ca. 4 Millionen Menschen an einer behandlungsbedürftigen Depression [3]. Einst exzellente Mitarbeiter wandeln sich in gleichgültige Arbeitsmaschinen, distanzieren sich und werden zynisch. Ihr Erschöpfungszustand wird in erster Linie durch beruflichen Stress erzeugt. Müdigkeit, Abgeschlagenheit, Niedergeschlagenheit und Angstzustände sind nur einige der Symptome, welche für Millionen von Menschen in Deutschland den Arbeitsalltag am treffendsten beschreiben. Sie leiden unter dem Burnout-Syndrom.

(Bild: avrene via flickr.com)

So wurden von Ärzten und Psychotherapeuten Burnout bei 2,6 % bis 5,8 % der deutschen Bevölkerung diagnostiziert [4]. Die fatale psychische Belastung im Büro sorgt dafür, dass Burnout heute ein ernstzunehmendes und relevantes Problem für die Arbeitswelt ist [5]. Millionen Angestellte steigen hochmotiviert in ein Unternehmen ein, werden aber über einen längeren Zeitraum desillusioniert und landen schließlich in Resignation. So hat etwa jeder vierte Arbeitnehmer in Deutschland innerlich gekündigt [6]. Diese Mitarbeiter empfinden keine emotionale Bindung mehr zu ihrem Arbeitgeber. Sie stellen in einer Art Selbstjustiz durch ihre Arbeitsverweigerung ihr Gerechtigkeitsgefühl wieder her [7]. Auch der Blick auf die restlichen Mitarbeiter ist ernüchternd: 61 Prozent aller deutschen Mitarbeiter machen lediglich „Dienst nach Vorschrift“, ihre Bindung an den Arbeitgeber ist gering [8].

Trotz unseres immensen gesellschaftlichen Fortschritts sind sehr viele Angestellte sichtlich unzufrieden. Der größte Teil dieser Unzufriedenheit liegt an den überholt anmutenden Strukturen und der mangelhaften Führungskompetenz des Systems.

So scheint die Zeit überfällig für einen angemessenen Strukturwandel in der Arbeitswelt. Für eine Anpassung an unseren heutigen Standard und den heutigen Zeitgeist. Diesem Ziel hat sich die LEEBERG GROUP verschrieben.

Wir sehen es als unsere Verantwortung für die Gesellschaft an, eine zeitgemäße Arbeitskultur zu etablieren. Mit unserer innovativen Kultur setzen wir dafür entscheidende Maßstäbe.

Quellennachweise:

[1] Vgl. Bundespsychotherapeutenkammer: Psychische Erkrankungen – Eine wachsende Herausforderung in der EU (2007)

[2] Vgl. Ausschuss für Arbeitsmedizin im Auftrag des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales: Studie Psychische Gesundheit im Betrieb (2012)

[3] Quelle: Deutsches Bündnis gegen Depression e.V.

[4] Vgl. Robert Koch-Institut Robert Koch-Institut: DEGS Studie zur Gesundheit Erwachsener in Deutschland (2012)

[5] Vgl. Gabriele Freude, Leiterin der Arbeitsgruppe “Mentale Gesundheit und kognitive Leistungsfähigkeit” bei der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin

[6] Vgl. Gallup: Engagement Index Deutschland (2012)

[7] Vgl. Prof. Dr. Martin Hilb, Institut für Führung und Personalmanagement (IFPM) an der Universität St. Gallen

[8] Vgl. Gallup: Engagement Index Deutschland (2012)

Copyright © LEEBERG GROUP, Alle Rechte vorbehalten.